Samstag, 12. Juni 2021, 20:00 - 22:30 Uhr

Diogenes Theater, Altstätten

Eine schwarze Komödie von Friedrich Dürrenmatt

     Premieren Fotos von Christof Gruber

     Pressebericht Rheintaler 24

Eine Autopanne zwingt den Textilvertreter Alfredo Traps zur Übernachtung in einem abgelegenen Dorf. Er findet Unterkunft in der Villa einer pensionierten Richterin. Diese pflegt mit ihren ehemaligen Berufskolleginnen alte Gerichtsprozesse durchzuspielen und bei einem veritablen Besäufnis neu zu verhandeln. Die Damengesellschaft lädt Traps ein, die Rolle des Angeklagten zu übernehmen. Dieser ist sich keiner Schuld bewusst und erzählt bereitwillig aus seinem Leben, ohne zu merken, dass sein Verhör bereits begonnen hat, denn «ein Verbrechen lässt sich immer finden»…

Regie: Kristin Ludin
Technik: Guido Poznicek
Kostüme: Yvonne Sonderegger
Maske: Maria Sala
Souffleuse: Clarissa Nussbaumer

Es spielen: Wisi Ruch, Petra Hoppe, Anja Lassig, Corine Hermann, Karin Kehl, Marisa Nuber, Ulrike Jäger, Annika Künzler, Clarissa Nussbaumer, Bruno Baettig, Remo Egger

Gespielt wird im Garten des Diogenes Theaters unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen. Bei freier Platzwahl stehen 75 Plätze zur Verfügung. Bei schlechtem Wetter wird die Vorstellung auf den folgenden Sonntag verschoben. Informationen dazu finden Sie jeweils ab 16.00 Uhr auf der Homepage. 
Ersatztermin bei Regen für 12.06.2021:
13.06.2021

Nichtmitglieder 30 CHF, Mitglieder 20 CHF, SchülerInnen/StudentInnen 15 CHF

Die Panne // Theater-Eigenproduktion